Mobilitätsblog

Überblick der steuerlichen Vorteile der E-Mobilität

/ Theme(s): BLOG
Überblick der steuerlichen Vorteile der E-Mobilität

Die Beliebtheit von Elektrofahrzeugen steigt stetig weiter. Und das hat auch seine Gründe: Neben geringeren Wartungs- und Betriebskosten kann auch in den meisten Kantonen von steuerlichen Vorteilen profitiert werden. Dies stellt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz dar, schliesslich entstehen bei der Verbrennung von herkömmlichen Kraftstoffen klimaschädliche Gase. Die E-Mobilität hingegen bietet die Chance eines klimafreundlichen und wesentlich energieeffizienteren Verkehrs.

Da allerdings die Steuererleichterungen für E-Autos von Region zu Region verschieden sind, haben wir diese pro Kanton für Sie zusammengefasst. In der Grafik sehen Sie auf einen Blick, welche Kantone Vergünstigungen anbieten. Anschließend finden Sie nähere Informationen zu den Regelungen der Kantone in alphabetischer Reihenfolge.

Steuerbonus vorhanden in folgenden Kantonen:

Bern, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Freiburg, Genf, Glarus, Graubünden, Jura, Neuenburg, Nidwalden, Obwalden, St. Gallen, Solothurn, Tessin, Thurgau, Uri, Waadt, Zug, Zürich

Kein Steuerbonus vorhanden in folgenden Kantonen:

Aargau, Appenzell I.-Rh., Appenzell A.-Rh., Luzern, Schaffhausen, Schwyz, Wallis

 

Aargau

Kein Steuerbonus vorhanden. Bei der Berechnung der Jahressteuer sind die „Steuer-PS“ ausschlaggebend. Für die Berechnung der Steuer-PS wird die 30-Minutenleistung des Fahrzeugs in kW gemäss Hersteller mit dem Faktor 0.1 berechnet.

Beispiel: 100kw x 0.1 = 10 Steuer-PS = Motorfahrzeugabgabe CHF 300

Nähere Informationen

 

Appenzell Innerrhoden

Steuerbonus nur auf Verordnung möglich. Grundsätzlich ist jedes Motorfahrzeug, abhängig von seinem Gesamtgewicht, steuerpflichtig. Für die ersten 1‘000 kg fallen Steuern in Höhe von CHF 200 an, für die folgenden 1‘000 kg sind CHF 3 pro 10 kg fällig, ab 2‘000 kg verringert sich die Gebühr auf CHF 0.90 pro 10 kg.

Nähere Informationen

 

Appenzell Ausserrhoden

Kein Steuerbonus vorhanden. Die Jahressteuer bemisst sich nach dem Gesamtgewicht des Fahrzeuges.
Bis 500 kg fallen CHF 142 an Steuern an. Für die folgenden 1‘000 kg Gesamtgewicht kommen je weitere angebrochene 10 kg CHF 2.85 hinzu. Darüber hinaus werden pro weitere angebrochene 10 kg zusätzlich CHF 3.35 eingehoben.

Nähere Informationen

 

Bern

Steuerbonus vorhanden. Die Jahressteuer für Elektrofahrzeuge beträgt für die ersten 1‘000 kg CHF 0.12 je Kilogramm. Für jede weitere Tonne ermässigt sich diese Steuer um 14% des vorangehenden Steuersatzes.
Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Batterieantrieb profitieren ab der ersten Inverkehrsetzung von einer Vergünstigung von 60% auf die Normalsteuer für das laufende und die drei folgenden Jahre.

Nähere Informationen

 

Basel-Landschaft

Steuerbonus vorhanden. Die jährliche Motorfahrzeugsteuer beträgt pro kg Gesamtgewicht CHF 0.28018. Für Personenwagen, die bei der ersten Inverkehrsetzung weniger als 120 g CO2 je km ausstoßen, wird für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung und für die folgenden drei Jahre eine Steuerermässigung bis zu CHF 300 gewährt.

Nähere Informationen

 

Basel-Stadt

Steuerbonus vorhanden. Die Jahressteuer setzt sich aus dem Gesamtgewicht (CHF 1.25 je 10 kg) und dem CO2-Ausstoss zusammen (CHF 1.60 pro g/CO2). Reine Elektrofahrzeuge erhalten auf die Dauer von höchstens 10 Jahren einen Steuerrabatt von 50%, solange der Fahrzeugbestand dieser Personenwagen in Basel-Stadt weniger als 5% beträgt. Massgebend ist der Bestand jeweils am 30. Juni des Jahres.

Nähere Informationen

Der Kanton erstattet 20% des Kaufpreises reiner Elektrofahrzeuge (maximal CHF 7‘000 für Lieferwagen und max. CHF 5‘000 für übrige Fahrzeuge) für Unternehmen mit Sitz im Kanton. Für Neuwagen mit einem Grundpreis über CHF 60‘000 werden keine Förderbeiträge ausbezahlt.

Nähere Informationen

 

Freiburg

Steuerbonus vorhanden. Aktuell wird die Motorfahrzeugsteuer anhand des Hubraums berechnet. Für Elektrofahrzeuge fällt somit keine Steuer an.
Ab 2022 gilt allerdings eine neue Berechnung. Dabei werden 3 Faktoren berücksichtigt: die Leistung in kW, die Antriebsart und das Energieetikette. Für ein Elektrofahrzeug und das Energieetikette „A“ werden jeweils 30% Nachlass gewährt. Diese sind kumulierbar.

Nähere Informationen

 

Genf

Steuerbonus vorhanden. Neuwagen sind die ersten drei Jahre von den Verkehrsabgaben befreit. Danach zahlt man die Hälfte der normalen Abgaben.

Nähere Informationen

 

Glarus

Steuerbonus vorhanden. Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrssteuer befreit.

Nähere Informationen

 

Graubünden

Steuerbonus vorhanden. Die Verkehrssteuer wird um 80% für leichte Motorfahrzeuge mit einem maximalen CO2-Ausstoss von 110 g/km (nach WLTP) ermässigt. Die Steuer wird anhand des Gesamtgewichts berechnet.

Nähere Informationen

 

Jura

Steuerbonus vorhanden. Es ist nur die Hälfte der Verkehrsabgaben zu entrichten. Die Steuer wird anhand des Gesamtgewichts berechnet.

Nähere Informationen

 

Luzern

Steuerbonus vorhanden. Die zu entrichtende Steuer bemisst sich nach der Leistung des Fahrzeugs. Für die ersten 75 kW fallen jeweils CHF 0.075 an Steuern an. Für die nächsten 75 kW sind es CHF 0.065. Darüber hinaus wird für jedes weitere kW ein Betrag von CHF 0.055 fällig. Für E-Fahrzeuge sind 80% des Gesamtbetrages als Steuer zu entrichten.

Nähere Informationen

 

Neuenburg / Neuchatel

Steuerbonus vorhanden. Elektrofahrzeuge bezahlen nur den fixen Anteil von CHF 250 der jährlichen Steuer. Der Anteil der CO2-Emissionen, welche bei herkömmlichen Fahrzeugen noch dazugerechnet wird, fällt weg.

Nähere Informationen

 

Nidwalden

Steuerbonus vorhanden. Fahrzeuge, die zum Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienzkategorie gemäss der Energieetikette zugeordnet sind, sind für die ersten drei Jahre von der Verkehrssteuer befreit. Das Gesamtgewicht des Fahrzeugs wird als Bemessungsgrundlage herangezogen und beträgt bis 1‘000 kg CHF 200, bis 2‘500 kg zusätzlich pro 100 kg CHF 12 und bis 16‘000 kg zusätzlich CHF 10 pro 100 kg.

Nähere Informationen

 

Obwalden

Steuerbonus vorhanden. Personenwagen, die zum Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienzkategorie gemäss der Energieetikette zugeordnet sind, sind für die ersten zwei Jahre zu 50% von der Verkehrssteuer befreit.

Nähere Informationen

 

St. Gallen

Steuerbonus vorhanden. Elektrofahrzeuge sind im Inverkehrsetzungsjahr und für die drei folgenden Jahre zu 100%, danach zu 50% von der Steuer befreit. Der Steuersatz wird nach dem Gesamtgewicht des Fahrzeugs bemessen. Er beträgt CHF 0.26 pro Kilogramm.

Nähere Informationen

 

Schaffhausen

Kein Steuerbonus vorhanden. E-Fahrzeuge zahlen bis 30 kW eine Jahressteuer von CHF 120. Jede weiteren vollen oder angebrochenen 5 kW werden mit zusätzlich CHF 3 vergütet.

Nähere Informationen

Der Kanton Schaffhausen gewährt eine Prämie von CHF 2‘000 pro Elektrofahrzeug.

Nähere Informationen

 

Solothurn

Steuerbonus vorhanden. Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrssteuer befreit.

Nähere Informationen

 

Schwyz

Kein Steuerbonus vorhanden. Die Motorfahrzeugabgabe berechnet sich wie folgt:

(Leistung 0.9 / Gesamtgewicht 0.05) * Steuerindex

Der Steuerindex beträgt aktuell 7.125.

Nähere Informationen

 

Tessin / Ticino

Steuerbonus vorhanden. Elektrisch betriebene Fahrzeuge, die vor 2009 in Verkehr gebracht wurden, sind vollständig von der Steuer befreit.
Für den Kauf von reinen Elektroautos wird eine Pauschalprämie von CHF 2'000 gewährt. Zusätzlich kann auch eine Prämie des offiziellen Importeurs in der Höhe von CHF 2'000 in Anspruch genommen werden.
Für die Installation einer Ladestation für Elektroautos wird ein Pauschalbetrag von CHF 500 zugeschossen.

Nähere Informationen

 

Thurgau

Steuerbonus vorhanden. Fahrzeuge mit Elektroantrieb zahlen im Inverkehrsetzungsjahr und den vier darauffolgenden Jahren 50% der jährlichen Steuer.

Nähere Informationen

Der Kanton Thurgau fördert Elektroautos mit einer Prämie in Höhe von CHF 2‘000.

Nähere Informationen

 

Uri

Steuerbonus vorhanden. Die Normalsteuer wird für batteriegetriebene Fahrzeuge auf zwei Drittel ermässigt. Die Steuer errechnet sich nach dem Gesamtgewicht. Bis 1‘500 kg beträgt die Steuer CHF 1.80 pro 10 kg. Bis 2‘000 kg beträgt sie CHF 2 pro 10 kg und über 2‘000 kg schlägt sie mit CHF 2.20 pro 10 kg zu Buche.

Nähere Informationen

 

Waadt /Vaud

Steuerbonus vorhanden. Die Verkehrsabgabe für E-Fahrzeuge beläuft sich auf CHF 25 pro Jahr.

Nähere Informationen

 

Wallis

Kein Steuerbonus vorhanden. Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb werden bis 10 kW mit CHF 90 besteuert. Je zusätzlichen 30 kW oder einem Bruchteil davon werden CHF 23 verrechnet. Bei mehr als 70 kW fällt eine Steuer von CHF 160 an.

Nähere Informationen

 

Zug

Steuerbonus vorhanden. Es wird eine reduzierte Jahressteuer von 50% erhoben. Die normale Jahressteuer berechnet sich nach Gesamtgewicht und schlägt bis 1‘000 kg mit CHF 200 zu Buche. Bis 2‘500 kg erhöht sich die Steuer um CHF 20 pro 100 kg. Darüber hinaus wird ein Betrag von CHF 10 pro 100 kg fällig.

Nähere Informationen

 

Zürich

Steuerbonus vorhanden. Für Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb muss keine Verkehrsabgabe bezahlt werden.

Nähere Informationen

 

(Stand 2021)